Das bieten wir unseren Kindern

Räume

  • großer Musik- und Bewegungsraum
  • geräumige Spiel- und Wohnzimmer
  • gemütliche „Katzenzimmer“ für ruhige Stunden
  • Unser Kinderhaus liegt in einem Innenhof mit kleinem Garten.

Essen

  • Wir kochen unser Mittagessen selbst, meist vegetarisch und oft Bio. Dabei werden wir von Erich, unserem Koch, an 3 Tagen pro Woche besonders verwöhnt.
  • Eine Frühstücks- und eine Nachmittagsjause lassen uns nicht verhungern.
  • Obst und Gemüse, das wir beim Biohof Adamah beziehen, steht den ganzen Tag zur Verfügung.

Musik

  • Viele von uns sind auch MusikerInnen und TänzerInnen und leben Musik und Theater so oft wie möglich mit unseren Kindern.
  • Unser Ziel ist es, den Kindern Musik als etwas Greifbares, Angenehmes und vorallem Alltägliches näherzubringen. Ohne Scheu und neugierig auf Instrumente zugehen, unverkrampft teilnehmen, da wo Musik stattfindet und zu lernen aufeinander zu hören. Das wollen wir den Kindern mitgeben. Dabei steht nicht das „Durchexerzieren“ all der üblichen Kinderlieder (Hänschen Klein, etc. … die ergeben sich ganz von selbst), sondern die Vermittlung qualitativ hochwertiger Musik zum Geniessen und mitmachen im Vordergrund. Wir wollen die Lust auf mehr mit auf den Lebensweg geben.
  • Dazu stehen uns viele Musikinstrumente (Klavier, Flöten, Harmonica, Glockenspiele, elektr. und akustische Gitarren, Blasinstrumente, Geige, Akkordeon, afrik. Trommeln, Kleinpercussions) zur Verfügung.
  • Zu allen Instrumenten haben die Kinder freien Zugang.

Umwelt

  • Ausflüge in die nähere Umgebung Wiens machen wir oft und gerne.
  • Mindestens einmal pro Woche ist „Ausflugstag“.
  • Für ausgedehntere Ausflüge organisieren wir auch hin und wieder einen Tour-Bus.

Medien

  • Unsere Kinder spielen mit Begeisterung Zirkus und Theater.
  • Wir machen gemeinsam erste Fotos und Videos.
  • Manchmal erstellen wir auch Interviews und Hörspiele.
  • Damit machen wir erste, einfache Erfahrungen mit Medien.

Schließtage

Grundsätzlich orientieren sich unsere Schließtage an den Schulferien.
Das Kinderhaus Ohrwurm ist an folgenden Tagen geschlossen:

  • 3 Wochen im Sommer (meistens die letzte Juli- und die ersten beiden August-Wochen)
  • in den Weihnachtsferien
  • in den Osterferien
  • sowie an Zwickeltagen

Unser Team

Bruno Geissmann leitet das Kinderhaus zusammen mit 6 ausgebildeten BetreuerInnen (Monica, Marianna, Alex, Lisza, Michael, Daniel, Santiago) und Erich, dem besten Koch der Welt. Und last but ganz sicher not least sorgt die Anna im Büro dafür, dass die Logistik passt, ausserdem kocht sie auch für unsere Kinder an 2 Tagen der Woche.

Santiago Jimenez-Olivera

Lisza Loidl

  • geb. 1982 in Eckernförde
  • lebt seit 12 Jahren in Wien, verheiratet, 1 Tochter
  • Leitung von Tanz – und Theaterkursen für Kinder im Alter von 3 – 18
  • 2018 Ausbildung zur Kindergruppenbetreuerin
  • grosses Interesse an Gesang, Tanz & dem kreativen Umgang mit (Körper-) Sprache

Daniel Kastner

  • 1996 in Wien geboren
  • seit Oktober 2018 ausgebildeter Kindergartenpädagoge
  • Freude am Umgang mit Kindern, interagiert mit unseren Kleinen stets auf Augenhöhe
  • war bereits im November und Dezember 2018 in unserem Kinderhaus tätig
  • von Jänner bis September 2019 absolvierte er seinen Zivildienst bei uns und nun unterstützt er unser Team weiterhin mit 15 Stunden / Woche
  • Fussball ist seine grosse Leidenschaft, die er auch sehr gerne mit unsere Kinder teilt.

Michael Skopek

  • 20 Jahre Layouter, Producer & Grafikdesigner
  • 2015 Umorientierung : Ausbildung zum Kindergruppenbetreuer
  • besonders die Geburt meiner 2 Kinder ( 2 und 5 Jahre) hat mich bestärkt in meinem Wunsch, meine verfügbare Zeit sinnvoll zu nutzen

Marianna Petric

• Marianna Petric, 25 Jahre alt
• Geboren in Wien
• Absoluter GUTE-LAUNE-MENSCH! 
• Zweisprachig aufgewachsen (Ungarisch, Deutsch)
• Zur Zeit in Ausbildung als Elementarpädagogin
• Musik und Singen sind meine Hobbys
• Ich liebe Tiere und besitze selbst einen kleinen Hund
• Das Schöne an diesem Beruf ist es, Kinder während ihrer eigenständigen Entwicklung zu beobachten und sie in Momenten, in denen sie mich brauchen, zu begleiten und zu unterstützen.

Monica Arca Buitron

  • geboren in Lima, Peru
  • Muttersprache Spanisch
  • langjährige Tätigkeit im Bereich Kinderbetreuung in unterschiedlichen Kontexten ( u.a. in einem Kinderheim in Peru)
  • hat viel Freude an der Arbeit mit Kindern
  • beschäftigt sich gerne mit Fotografie und Musik
  • ausgebildete Kindergruppenbetreuerin

Alexandra Spieß

  • geboren in Traisen, NÖ
  • Diplomlehrgang Montessori „Kinderhaus“
  • Ausbildung zur Kindergruppenbetreuerin
  • Judotraining für Kinder und Jugendliche
  • Workshops „Humor und Clownerie“
  • Montessori-Pädagogik für das Alter 0-3 Jahre
  • seit 15 Jahren in diesem Berufsfeld tätig

Bruno Geissmann

  •  Früher im Bereich Rechnungswesen, Wirtschaftsprüfung tätig
  • geboren in der Schweiz, Stationen in Österreich, Frankreich, Mexico, den  USA und Kanada
  • Unternehmensberater, aktiver Musiker
  • Vater von zwei Kindern
  • und natürlich ausgebildeter Kindergruppenbetreuer

Telefon: 0660 24504808

Der Verein

Hinter dem Verein Kinderhaus Ohrwurm (ZVR 57658432) stehen Bruno Geissmann und Anna Gondek als Obmann und Kassier sowie Doris Geissmann als Schriftführerin. Der Verein ist gemeinnützig, das heisst nicht auf Gewinn ausgerichtet. Die BetreuerInnen sind beim Verein angestellt.

Hier ein kleiner Auszug aus unseren Vereins-Statuten:

„Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt

  • die Führung von Kindergruppen und Hort mit den Schwerpunkten Musik, Umwelt, Tanz
  • die Förderung sozialer Kompetenz und respektvollen Umgangs mit allen Lebewesen (auch etwas „anderen“) und der Umwelt in allen Lebensbereichen (Kommunikations- und Integrationsschule)
  • Unterstützung von Kreativität und Lebensfreude von Kindern und Jugendlichen“

[…]

„Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der Bundesabgabenordnung.“

[…]

„Als ideelle Mittel dienen

  • Aufbau und Leitung von Bildungs- und Kultureinrichtungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, auch im integrativen Bereich, insbesondere die Führung einer Kindergruppe und eines Jugendzentrums
  • Vorträge
  • Seminare
  • Exkursionen
  • Mitteilungsblätter und Publikationen
  • Kontakte zu anderen Vereinigungen mit ähnlichen Zielen“

[…]

„Die erforderlichen materiellen Mittel sollen aufgebracht werden durch

  • Beitrittsgebühren und Mitgliedsbeiträge
  • Erträgnisse aus Veranstaltungen und vereinseigenen Unternehmungen
  • Sammlungen
  • Vermächtnisse
  • Sonstige Zuwendungen

[…]